România - Entdecke den Garten der Karpaten

Herzlich Willkommen

Die offizielle Internetseite
des Rumaenischen
Fremdenverkehrsamts in Wien

Sprunglinks

Suche

Kirchen und Klöster

  • Die Moldau Kirchen und Klöster

    Die Gebetsstätten der moldawischen Fürsten

    Die bekanntesten Kirchen und Klosterkirchen Rumäniens, weltweit als Moldau-Klöster bewundert, befinden sich im nordöstlichen Teil des Landes in der Region Moldau und wurden im 15. und 16. Jahrhundert erbaut. Sowohl die Außenmauern als auch die Innenwände wurden mit Fresken bedeckt.

    lesen Sie mehr

  • MANASTIREA VORONET (Kloster Voronet)

    Dorf Voronet, Kreis Suceava

    Die Kirche ist weltweit berühmt für ihre Außen- und Innenwandmalerei, welche von 1534 bis 1535, zur Zeit des Fürsten Petru Rares, ausgeführt wurde. Die Fresken haben einen unverwechselbaren blauen Hintergrund, der als „Blau von Voronet“ weit über die Grenzen Rumäniens bekannt wurde.

    lesen Sie mehr

  • MANASTIREA HUMOR (Kloster Humor)

    Gura Humorului, Kreis Suceava, Region Bukowina

    Die Stiftung des Statthalters Oana wurde Anfang des 15. Jahrhunderts gebaut. Im Jahr 1530 wurde das Kloster vom Kanzler Teodor Bubuiog, Befehlshaber der Artillerie unter dem Fürsten Petru Rares, neu gestiftet.

    lesen Sie mehr

  • MANASTIREA PUTNA (Kloster Putna)

    Die Stiftung und das Grab des Fürsten Stefan cel Mare

    Im Kloster Putna befindet sich das bedeutendste Kirchenmuseum Rumäniens. Auch wunderschöne rumänisch-orthodoxe Klostermusik ist hier zu hören. Hier befindet sich das Grabmal des Fürsten Stefan cel Mare (Stefan der Große/Fürst von Moldawien, 1457-1504), Stifter vieler Moldauklöster und erfolgreicher Kämpfer gegen die Osmanen und Tataren.

    lesen Sie mehr

  • MANASTIREA NEAMT (Kloster Neamt)

    Das Neamt Kloster ist das älteste seiner Art in Rumänien.

    Zwei wertvolle Kunstschätze sind hier zu bewundern: Die Ikone Mutter Gottes, die Fürst Alexandru cel Bun vom byzantinischen Kaiser Ioan VIII. Paleologul im Jahr 1429 erhalten und dem Kloster geschenkt hat, und der Altar, der aus der benachbarten Festung Neamt stammt. Die Ikone wurde im Jahr 665 in Lida geschaffen.

    lesen Sie mehr

Glück ist das einzige , was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben..(Königin Elisabeth von Rumänien (Carmen Sylva))