România - Entdecke den Garten der Karpaten

Herzlich Willkommen

Die offizielle Internetseite
des Rumaenischen
Fremdenverkehrsamts in Wien

Sprunglinks

Suche

Sehenswürdigkeiten


Die Bedeutung und auch das Prestige Rumäniens als Reisedestination haben sich in den letzten Jahren stark verbessert, das Karpatenland gehört heute zu den Trend-Zielländern der Österreicher.
Das Land wird immer beliebter dank seiner vielen und teilweise einmaligen Sehenswürdigkeiten. Naturbelassene wunderschöne Landschaften, unberührte Wälder, archaischen Dörfer, unverdorbene Sitten und Traditionen überraschten die Gäste positiv.
Selbstverständlich werden die Touristen von den vielen Sehenswürdigkeiten erfreut und überrascht, aber ganz besonders angetan sind die Gäste Rumäniens von der warmen und herzlichen Gastfreundschaft der Bevölkerung.
Die Sehenswürdigkeiten sind die stolzen Beweise der Kreativität und Originalität der Bevölkerungen, die im Laufe der Zeit in diesem Gebiet zusammen gelebt haben - manches Mal besser, manches Mal schwierig.
So gibt es heute klare Spuren der rumänischen, der deutschen, der ungarischen, der römischen, der jüdischen, der osmanischen, der slawischen oder der Roma- Kultur zu finden.
Die deutschsprachigen Einwohner Rumäniens haben tiefe Spuren der Vergangenheit und der eigenen Geschichte als Teil der Geschichte Rumäniens hinterlassen. Diese Spuren sind nicht nur in den von ihnen bewohnten Gebieten, sondern landesweit zu bewundern.
Unter den ausländischen Architekten und Künstlern, die im Laufe der Zeit bei der Gestaltung verschiedener Orte mitgewirkt haben, sind auch viele Österreicher: Gustav und Ernst Klimt, Franz Matsch, Fellner und Helmer, Anton Unterberger, Johann Fischer von Erlach, Franz Anton Hillebrand, Wilhelm von Doderer, Johannes Schultz, Karel Liman und viele andere.
Österreichische Kaiser und Generäle haben die Geschichte Rumäniens und auch die hinterbliebenen Spuren beeinflusst.
Wenn man die Sehenswürdigkeiten präsentieren möchte, ist man gezwungen, gleich von großen Gebieten zu sprechen wie zum Beispiel:
 

  • Die Holzkirchen aus Maramures
  • Die Kirchenburgen aus Siebenbürgen
  • Die Moldau Klöster
  • Das Donaudelta
  • Die Karpaten
  • Die Klöster aus Nord-Oltenien
  • Das Banat

Le public c'est moi! (Das Publikum bin ich!).(Eugene Ionesco)